Unterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - www.satlava.cz Mitglieder
Unterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal
Unterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - SlideShowUnterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - SlideShowUnterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - SlideShowUnterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - SlideShowUnterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - SlideShowUnterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - SlideShowUnterkunft in Český Krumlov, Zentrum | Penzion Maštal - SlideShow
!!!Freie Unterkunft!!!


Buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt im historischen Zentrum Český Krumlov.

Pension Maštal - Unterkunft in Cesky Krumlov

Pension Maštal, Gesamtansicht | Penzion Maštal

Pension Maštal befindet sich im Laubengang, im oberen Teil des Hauptplatzes. Diese kleine angenehme Pension mit einer schönen Aussicht auf das Krumauer Schloss hat eine Kapazität von 10 Betten.

Unterkunft

Pension am Haptplatz

Die Zimmer sind mit einer Sozialeinrichtung mit Dusche, TV + SAT, Internetanschluss ausgestattet. Das Appartement ist überdies mit einer Kochnische ausgestattet.

Gastronomie

Keys und Frühstück im Restaurant Maštal.

Den Gästen bieten wir auch Nachlasskarten (20% für 1 - 5 Personen) für unsere Betriebsstätten an - Kneipe Šatlava und Restaurant Maštal, welche Sie bei Interesse kostenlos bei der Ankunft erhalten und in der Zeit der Aufenthaltes benützen können. Der 20%tige Nachlass ist für die Gesamtrechnung gültig.


Geschichte des Hauses

Das Objekt ist Beleg der ursprünglichen Parzellierung der Stadt. Seine Anfänge reichen bis zum Zeitraum um 1300, wo auf dieser Stelle wahrscheinlich zwei Häuser standen. Das Gebäude mit dem Kern, dem Dachstuhl, den Deckenkonstruktionen, den Kellergewölben und mit der Laube des gotischen Ursprungs wurde später im Zeitraum der Renaissance in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts umgebaut. Der Hofflügel stammt wahrscheinlich aus dem Zeitraum des Barocks. Um 1876 wurde die Laube aufgehoben, der Erker wurde untermauert und die Stirnseite des Hauses wurde in der historisierten Weise hergerichtet. Weitere Bauherrichtungen verlaufen mit verschiedener Frequenz bis zu den heutigen Tagen.

In Jahren 1459 und 1463 gehörte das Haus dem Färber Štěpán, in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde es dem Stadtschreiber Václav Petrlík verkauft. Dieser verkaufte es im Jahre 1550 dem Wladika und vorderen Rosenberger Beamten Jindřich Vojíř von Protivec zu Římov und seiner Frau Anna für einen hohen Preis von 360 Schock Meißner Groschen. Von den weiteren bedeutsamen Besitzern kann man z. B. den Primator von Český Krumlov und den Rosenberger Beamten Jiří Firšt, dem das Haus in den neunziger Jahren des 16. Jahrhunderts gehörte, nennen. In dieser Zeit wurde im Haus eine Hausmälzerei gegründet und es wurde in dem Objekt das Bier gekocht und ausgeschenkt, was schriftlich zum Jahre 1654 belegt wird. Die Fenster im hinteren Teil des Hauses sind zu den Fleischbänken in der Masná Gasse (Fleischergasse) gerichtet. Im Jahre 1714 gehörte das Haus dem fürstlichen Hofgärtner Tomáš Gerglen. Im Jahre 1867 brannte das Haus aus und im Jahre 1876 wurde es in den Besitz vom Stadtrat überführt. Bis zum Jahre 1948 wurde hier ein Gasthaus betrieben, weiters die Betriebs- und Soldatenküche und schließlich seit dem Jahre 1963 werden hier die Fotodienste betrieben.

In dem Haus gab es einst das Gasthaus "Zur Sonne". Der Wirt Jan war sehr mißtrauisch und traute dem Kellermeister in der Brauerei nicht. Ständig beschuldigte er ihn, daß er ihm nur halbgefüllte Fässer gäbe und beschwerte sich ständig beim Mälzer in der Brauerei. Damit der Wirt das Bier nicht von jemandem anderen bezieht, entließ der Mälzer den Kellermeister vom Dienst. Der unschuldige Mann sprach einen Fluch aus und kurz danach rutschte der Wirt auf der Kellertreppe aus und die Bierfässer rollten auf ihn hinunter. Seine Seele findet keine Ruhe in der Ewigkeit und ab und zu zeigt sie sich im Haus.

Quelle: www.encyklopedie.ckrumlov.cz



Pension Maštal - Unterkunft am Haptplatz in Český Krumlov

českyenglish